Aktuelles in Starkow

Fotos vom Konzert "Harmonic Brass", 9. Juli 2017






NDR-Beitrag "Verrückt nach Pfingsrosen"

www.ndr.de/fernsehen/sendungen/nordmagazin/Verrueckt-nach-Pfingstrosen,nordmagazin42902.html


Naturklänge am Freitag, 16. Juni, im Pfarrgarten Starkow
Am 16. Juni 2017 startet im Pfarrgarten Starkow die Reihe Naturklänge mit einem Eröffnungskonzert des „Due sopra il Basso“.
Die Verbindung zwischen Natur und Klang findet im Pfarrgarten seine Bestätigung.
In Kostümen des Barocks flanieren die Besucher zwischen blühenden Rosen und Pfingstrosen.
Ab 18.30 Uhr findet eine Gartenführung unter dem schönen Titel „Blumen sind die Liebesgedanken der Natur“ ( B. v. Arnim ) statt. Treffpunkt ist am Glockenstuhl vor der Kirche.

Um 19 Uhr um 19 Uhr heißt es dann „Liebe und Italia“.
Max Hattwich, Johannes Wieners und Silvio Dalla Torre lassen Stücke des italienischen Barocks und der Renaissance erklingen.
Erdbeer – Rosenbowle, Barther Bier und Bratwurst vom Grill sorgen für das leibliche Wohl. Karten an der Abendkasse.


  Das Jahresprogramm für 2017 finden Sie auf dieser Seite sowie als PDF-Flyer zum herunterladen.





Film "Auf Entdeckungsreise zwischen Barthe und Recknitz"
Im Norden Vorpommerns kann man zwischen Barthe und Recknitz ein landschaftliches Juwel entdecken. Dank modernster Technik konnten die Naturfilmer Jens Klingebiel und Robin Jähne die Nordvorpommersche Waldlandschaft aus Perspektiven einfangen, wie sie so vorher noch nie gezeigt wurden. Sie stießen auf besondere Tierarten, die teilweise sehr heimlich in den Wäldern und auf den Wiesen leben.
Auch heimische Produkte und Traditionen aus der Region werden gezeigt sowie der kleine Ort Starkow mit historischem Dorfensemble und einem wieder hergestellten historischen Garten. Entdecken Sie eine Region von Natur, Kultur und Festen.


Die Entstehung des Filmes können Sie sich anschauen als "Making of" (ca. 3min).




Vergangene Veranstaltungen in Starkow
________________________________________________________________________________________

Tag der offenen Gärten in Starkow
Zum Tag der offenen Gärten zeigt sich der Pfarrgarten n einem besonderen Kleid aus blühenden Rosen und Pfingstrosen.
Am 10. und 11. Juni öffnet das Cafe wie gewohnt seine Pforten um 13 Uhr.
Ab 15 Uhr heißt es dann „Was nicht blüht, das körnert auch nicht“ ( Doris Ebert, Barth).
Der 11. Juni läutet den Tag der offenen Gärten in Starkow mit einem Gartengottesdienst um 14 Uhr ein. Begleitet wird der Gottesdienst von den Jagdhornbläsern des Hegeringes Bremerhagen.
Zu 15 Uhr findet eine spezielle Rosenführung statt, mit dem schönen Titel „Wer zwingen will die Zeit, den wird sie selber zwingen; wer sie gewähren läßt, dem wird sie Rosen bringen“ ( Friedrich Rückert).
Der Höhepunkt des Tages wird dann das Konzert mit dem Ensemble Impromptu Stralsund, um 16 Uhr in der Backsteinbasilika, sein.
Mechthild Heimrich, Sylvia von Oppeln und Gerd Meyerhoff lassen Violine, Orgel, Spinett und Cello zu zauberhaften Melodien verschmelzen.
Mit selbst gebackenem Kuchen, spritziger Erdbeer-Rosenbowle, Bratwurst vom Grill und deftiger Pfarrgartensuppe wird für das leibliche Wohl gesorgt.
Der Garten ist ganztägig besuchbar.

Himmelfahrt im Pfarrgarten Starkow
Am Donnerstag, 25.05., ist wieder Himmelfahrt und dazu lädt der Verein Backstein – Geist und Garten e.V. zu einem vergnüglichen Tag in den Pfarrgarten ein.
Ab 11 Uhr geben Ivy & Ike erstmalig Ihr Stell Dich ein mit bekannten Schlagern zum mit singen und tanzen. Bei schönem Wetter und einem gut gekühltem Glas
Waldmeisterbowle oder prickelndem Barther Bier lädt der Garten zum Verweilen und mitschunkeln ein.
Mit leckerem vom Grill und deftiger Gulaschsuppe wird der Gaumen verwöhnt.
Die erblühenden Pfingstrosen im Pfarrgarten sind auf jeden Fall ein Besuch wert.
Der Eintritt ist frei.

Es gibt noch Eintrittskarten für das Konzert von Harmonic Brass
am 09.07.2017 . ( Email: bgg-starkow@gmx.de oder Tel. 038324 - 65 692 )





Ostern in Starkow
Die erblühenden Narzissen und Christrosen in vielen Farben läuten im Pfarrgarten Starkow den Saisonauftakt ein.

Am Ostersonntag öffnet das Cafe in der Backsteinscheune ab 13 Uhr erstmalig seine Pforten und dann das gesamte Sommer-halbjahr an allen Sonn- und Feiertagen bis zum Reformationstag (31. Oktober).
Traditionell lädt der Verein zum Ostereier suchen um 14 Uhr auf der Streuobstwiese ein.
Die Backsteinscheune zeigt in diesem Jahr eine Ausstellung der Pruchtener Künstlerin Petra Barske. Die Werkschau „Inselmalerei“ gibt einen Einblick in das Schaffen und lädt zum flanieren zwischen den Fischerhäusern von Bornholm. Die frischen warmen Töne ihrer Bilder vermitteln einen Sommerausflug auf die Ostseeinseln in der Nachbarschaft.
Die "Inselmalerei" bildet nur einen Teil der Gesamtausstellung von Petra und Max Barske, die in diesem Sommer mit ihren Kunstobjekten die Kirche, den Garten und die Backsteinscheune in einen Kunstpfad verwandeln.

Die Eröffnung der Werkschau des Künstlerehepaars wird gemeinsam mit der Kultursaison am 12. Mai 2017 eröffnet.
Der kulturelle Höhepunkt des Starkower Konzertsommers wird ein Festkonzert zur 800 jährigen Ersterwähnung von Starkow und zum 775. Geburtstag der St. Jürgen Kirche und der Gemeinde Velgast sein. Zu diesen Jubiläen lassen das Münchener Blasquintett Harmonic Brass ihre Hörner, Trompeten und Posaunen mit „Delicatessen“ aus mehreren Jahren erklingen und versprechen einen einmaligen Musikgenuss aus 800 Jahren Musik-Geschichte.
Eine begrenzte Kartenanzahl gibt es dafür unter Tel. 038324 - 65 692 o. bgg-starkow@gmx.de / 25 €.

Eine etwas andere Frauentags-Nachfeier in Starkow
Ja, Kaffee und Kuchen gab es bei dieser Frauentags-Nachfeier am18.3.2017 auch! Und das reichlich und in bester Qualität! Das Angebot wurde so gut angenommen, dass sich eine ziemlich lange Schlange bildete. Aber jeder bekam seinen gewünschten Kuchen oder ein Eis und natürlich auch Kaffee dazu.
Was war denn nun ein wenig anders als sonst? Gern gesehene Gäste waren neben den zahlreich erschienen Frauen auch Männer und Kinder! Ganze Gruppen machten sich trotz des Dauerregens auf den Weg nach Starkow, darunter auch 13 Teilnehmer aus den Wustrower Schwimmgruppen.

Starkow, wo liegt denn das? Gehört hatten schon viele von der sanierten Backstein-scheune und dem historischen Garten. Aber da musste dann doch erst einmal gegoogelt oder das Navi bemüht werden.
Viel Mut bewiesen die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Vorpommern-Rügen, Katrin Schmuhl, und die Mitglieder des Starkower Vereins, dass sie in diese beschauliche Gegend eingeladen hatten. Und dieser Mut wurde belohnt. Die unteren Veranstaltungsräume und die Empore waren bis auf den letzten Platz gefüllt.
Nach dem Kaffeetrinken folgte das Kulturprogramm : Ein kleiner Wermutstropfen war zwar die Absage der Solo- Harfenspielerin, aber die Puppenspielerin Birgit Schnuppe und die Sänger der Opernale begeisterten Groß und Klein sowie Alt und Jung. Auch am Schmuckstand wurden die Ausstellungsstücke mit Interesse betrachtet. Ein ganz gelungenes Kulturprogramm!
Schade war, dass der Gartenrundgang mit Herrn Albrecht buchstäblich für viele „ins Wasser“ fiel. Da er aber mit so viel Begeisterung über den historischen Garten von Starkow sprach, wird dieser oder jener sicher im Sommer bei Sonnenschein und bei Blütenpracht diesen Rundgang nachholen.
Danke sagen wir der Organisatorin Katrin Schmuhl für den angenehmen Nachmittag, der trotz des miesen Wetters etliche Überraschungen zu bieten hatte.
  Bärbel Schneider

Internationaler Frauentag am 18. März
Flyer als PDF herunterladen


Neujahrsfeuer in Starkow
Zum traditionellen Neujahrsfeuer am 14.01.2017 ab 18 Uhr lädt der Verein
Backstein – Geist und Garten in den Pfarrgarten Starkow ein.
Bei leckerem Grünkohl und heißem Apfelpunsch wollen wir mit Ihnen das neue
Jahr begrüßen.

In diesem Jahr heißt es dann „Grünkohl – binnen & buten“.
Bei trockenem Wetter bietet der Verein auch eine Verköstigung außerhalb
der Backsteinscheune an.

Für die musikalische Umrandung sorgt Lonny Craimler aus Pruchten.
Wir wünschen allen Besuchern ein gesegnetes Jahr 2017.





Jäger blasen in Starkower Basilika zur Hubertusmesse - Sonntag 23.10.
Starkow. Zur Hubertusmesse, einer instrumental erklingenden Messe, wird an diesem Sonntag in die Starkower Sankt-Jürgen-Basilika eingeladen. Die Veranstaltung mit den Bläsern des Hegeringes Bremerhagen beginnt am kommenden Sonntag, 23. Oktober, um 17 Uhr.
Der Ausklang erfolgt in und an der Backsteinscheune mit Feuer, Bratwurst und Getränken.
Der Hubertusmesse-Gottesdienst ist geschichtlich gewachsen: Der Überlieferung nach war Hubertus als junger Edelmann ein leidenschaftlich ausschweifender Jäger,
der die Erlegung des Wildes als Selbstzweck sah. Auf der Jagd begegnete Hubertus der Überlieferung gemäß ein prächtiger Hirsch mit einem Kruzifix, einem gekreuzigten Christus, im Geweih. Diese Erscheinung bringt eine Kehrtwende in sein Leben: Hubertus erkennt in allen Wesen Geschöpfe göttlichen Ursprungs und setzt sich fortan hegend und pflegend für sie ein.
Am 3. November 243, dem späteren Hubertustag, wurden die Gebeine des heiligen Hubertus erhoben und seit dem verehrt. 825 kamen sie nach Andagium, heute Sankt Hubert in den belgischen Ardennen. Seit der französischen Revolution sind die Sankt-Hubert-Reliquien jedoch verschwunden. Wallfahrten im Oktober und November nach Sankt Hubert finden aber seit Jahrhunderten bis heute unvermindert statt.
„Auch uns Menschen hier und heute steht ein hoher Respekt gegenüber den uns anvertrauten Tieren in Wald, Feld, Flur und zu Hause sehr gut an. Die Hubertusmesse in Starkow möchte dazu ihren Beitrag leisten“, sagt Dr. Gerd Albrecht vom gastgebenden Verein.
Artikelquelle: Ostsee-Zeitung

Prof. Dr. Michael Succow -"SCHÜTZEN DURCH NUTZEN" -
Landnutzung und Naturschutz mit Weitblick

Am Freitag, 14. Oktober 2016, in der Backsteinscheune Starkow

18.00 Uhr Vortrag: Naturschutzgroßprojekt Nordvorpommersche Waldlandschaft (Dr. Nicole Wasmund)

19.00 Uhr Vortrag: Schützen durch Nutzen - Naturschutz und Landnutzung mit Weitblick (Prof. Dr. Michael Succow)

anschließend Ausklingen des Abends in gemütlicher Runde, evtl. Lagerfeuer

Michael Succow ist Träger des Alternativen Nobelpreises, sowie des Ehrenpreises der Deutschen Bundesstiftung Umwelt und Gründer der Michael Succow Stiftung mit Sitz in Greifswald.

Appeldag in Starkow
Mit dem traditionellen „Appeldag“ am 01.10.2016 findet wieder der Höhepunkt im Gartenjahr des Vereins Backstein – Geist und Garten e.V. statt.

Los geht es um 13 Uhr mit der Eröffnung an der Backsteinscheune.
Um 14 Uhr findet die Plattdeutsche Ernteandacht mit Pastor Dietmar Prophet aus Stralsund in der Backsteinbasilika Sankt – Jürgens statt.
Im Anschluss erfreuen der Velgaster Chor in Zusammenarbeit mit dem Vineta – Chor der Stadt Barth die Gemüter der Besucher mit einem musikalischen
Leckerbissen. In der Backsteinscheune bestimmen die Pomologen Horst Friedrich und Michael Richter ihre alten Apfelsorten.
Wer seine Äpfel bei der Mosterei Süderholz zu frischen Apfelsaft verarbeiten lassen möchte, muss sich unter 03833271337 vorher anmelden.
Die Baumschule Zetelvitz präsentiert eine große Palette an regionalen Obstsorten.
Frischer Apfelsaft aus der Pfarrgartenpresse, zahlreiche Marktstände, Gartenführungen und einheimische Produkte runden das Bild ab.
Wer seinen stumpfen Messern wieder den richtigen Schliff geben möchte findet im Pfarrgarten an diesem Tag auch einen Messer und Scherenschleifer.
Mit selbst gebackenen Kuchen & duftenden Kaffee, heißen Apfelpunsch, Barther Bier und leckerem aus dem Topf und vom Grill wird für das leibliche Wohl gesorgt.
Für die musikalische Unterhaltung an der Backsteinscheune sorgen die „Barther Jungs“ aus Barth.
Auf zum großen Apfelfest nach Starkow und die letzten schönen Herbsttage im Kreise von Freunden, Familie und Bekannten in harmonischer Atmosphäre zu genießen.

„Treckeltied“ in Starkow
Der Pfarrgarten Starkow lädt am 17.09. & 18.09. zu einer neuen
Veranstaltungsreihe ein. „Treckeltied“ lädt ein zum verweilen, genießen und erleben.
Am 17.09. & 18.09. ist der Garten ab 10 Uhr geöffnet für die Besucher.
Das Cafe öffnet um 13 Uhr seine Pforten.
Ab 14 Uhr heißt es dann am 17.09. „ Lilienblüte an Dahlienknollenpüree“.
Ungewöhnliches sammeln, kochen und essen. Carsten Bergner lädt ein zur Freiluftküche im Pfarrgarten.
Anmeldung erforderlich ( begrenzte Teilnehmerzahl ) 038324 - 65 692 o. bgg-starkow@gmx.de.
Zu 16 Uhr gibt es dann am Samstag etwas besonderes in der Backsteinbasilika Sankt – Jürgens zu hören.
Die Organistin Sigrun Zienow ( Orgel / Velgast ) und Katrin Weydemann ( Berlin / Lyrik ) präsentieren „Besinnliches zum Herbst“.
Am 18.09.2016 findet um 15 Uhr eine Gartenführung unter dem schönen Titel „ Schön und nützlich – Im Garten naschen mit Augen und Mund“. Treffpunkt ist wie immer am Glockenstuhl.
Um 16 Uhr startet dann der zweite Höhepunkt des Tages. Unter dem schönen Titel „ Barthe, Bach und mehr“ präsentieren Jobst Zimmermann ( Orgel / Barth ) und Dr. Gerd Albrecht ( Lyrik, Starkow ) besinnliche klangvolle Momente.
Eintritt jeweils 6 €.
Der langsam sich in die herbstlichen Farben kleidende Pfarrgarten lohnt auf jeden Fall ein Besuch.

Zum Archiv (ältere Beiträge)